Lübbesee wieder Magnet für die Laufsportler

Beim 32. Lübbeseelauf am 19. September in Templin werden wieder starke Starterfelder in allen Altersklassen erwartet. Denn es geht um Punkte im Brandenburg- und im Uckermark-Cup.

Von Uwe Werner

Templin. Bei den Laufsportlern der Initiativgruppe Postheim e. V. (IG Postheim) in Templin (Uckermark) laufen die letzten Vorbereitungen für ihren traditionellen Lübbeseelauf. Am 19. September 2015 erlebt die Veranstaltung ihre nunmehr 32. Auflage.

„Die Anmeldung ist bereits in vollem Gange. Und natürlich wollen wir unsere beliebte Laufsportveranstaltung auch in diesem Jahr wieder zu einem vollen Erfolg für hoffentlich zahlreiche Teilnehmer aus der Uckermark und aus ganz Deutschland werden lassen“, sagte der Vereinsvorsitzende Harald Rau. 233 Läufer und Walker waren im vergangenen Jahr dabei.

Alle Laufstrecken führen durch die herrliche Landschaft der Buchheide und teilweise direkt am Ufer des Lübbesees entlang. Für die verschiedenen Altersgruppen sind Distanzen über 20, zehn, sechs und zwei Kilometer ausgeschrieben. Auch in diesem Jahr geht es beim Lübbeseelauf wieder um Punkte für die Brandenburg- und Uckermark-Cup-Wertung. Für die Nordic Walker werden Strecken über sechs und zehn Kilometer angeboten.

„Start und Ziel befinden sich wieder am ‚Biergarten‘ des Ahorn-Seehotels. Das Organisationsbüro wird ab 8 Uhr geöffnet sein. Meldeschluss ist am Wettkampftag um 9.30 Uhr. Zum Umziehen und Duschen können die Teilnehmer wie in den Vorjahren die Räumlichkeiten der Schwimmhalle nutzen. Kostenlose Parkplätze stellt das Ahorn-Seehotel zur Verfügung“, informierte Harald Rau.

Eröffnet wird der 32. Lübbeseelauf am 19. September um 9.45 Uhr. Der erste Start (20 km) erfolgt um 10 Uhr. Die weiteren Startzeiten: 10 km und Nordic Walking – 10.10 Uhr, 6 km und Nordic Walking - 10.20 Uhr, 2 km – 10.25 Uhr. Ab 11 Uhr gibt es ein Mittagessen, das für die Aktiven in der Startgebühr enthalten ist. Die Siegerehrungen beginnen um 11.30 Uhr. Voranmeldungen sind möglich bei: Harald Rau, Kuckucksheim 19, 17268 Templin.

Als Startgebühr, die wie schon im Vorjahr am Wettkampftag vor Ort zu bezahlen ist, werden sieben Euro für Erwachsene und drei Euro für Schüler bis 16 Jahre erhoben. Die Zeitnahme erfolgt elektronisch. Zeitnahme-Chips werden vom Veranstalter gestellt. Die Sieger(innen) in der Cup-Wertung erhalten jeweils einen Pokal. Die drei Erstplatzierten der jeweiligen Altersklassen werden mit einer Urkunde geehrt.

Titelverteidiger auf dem „langen Kanten“ über 20 km sind Clemens Finger von den Schwedter Hasen (Altersklasse M 20/1:27:05 h) und Gabi Baeuerle (Altersklasse W 50/1:38:48 h). Über 10 km hatten Thoralf Berg von den Schwedter Hasen (M 40/38:36 min) und Sarah Güllmeister vom TSV 62 Prenzlau (W 20/47:43 min) gewonnen. Auf der 6 km-Strecke waren Josephine Schütte von Fortuna Schmölln (w U 18/28:43 min) und Dominik Pannwitz aus Leegebruch (m U 16/24 min) die Schnellsten. Und bei den Jüngsten holten sich 2014 über 2 km Lennart Lehmann vom SC Victoria Templin (m U 12/7:59 min) und Leandra Schneider von den Angermünder Wieseln (w U 12/9:01 min) den Sieg.