233 Teilnehmer beim 31. Lübbeseelauf der IG Postheim in Templin

Zur erfreulichen Bilanz des 31. Lübbeseelaufs gehört auch, dass die gastgebende Laufgruppe IG Postheim Templin mit ihren treuen Sponsoren, darunter die Sparkasse Uckermark, die Stadt Templin und das Ahorn Seehotel Templin sowie vielen fleißigen Helfern erneut einen erfolgreichen Wettkampf auf die Beine gestellt hat und dazu 233 Läuferinnen und Läufer begrüßen konnte. Großes Glück hatte übrigens die kleine Alisha Schmidt (w U 10) von den Angermünder Wieseln. Im 2 km-Lauf kam sie nach 10:35 min ins Ziel und war damit achtschnellstes Mädchen. Aber zusammen mit ihrer Mutti konnte sie auch noch einen Preis in Empfang nehmen, denn sie wurde unter allen Teilnehmern mit Voranmeldung zum 31. Lübbeseelauf als Gewinnerin eines Aufenthalts im Ahorn Seehotel Templin ausgelost!

„Die meisten Läufer gingen diesmal über die 10 km (82) und 6 km (67) ins Rennen. 42 Starter gab es über die 20 km. Und auch die Nachwuchsbeteiligung über die 2 km-Distanz mit 30 Teilnehmern konnte sich sehen lassen. Hinzu kamen neun Nordic Walker über 10 km und drei auf der 6 km-Strecke“, resümierte Harald Rau von der IG Postheim nach dem Wettkampf.

Im 20 km-Rennen war diesmal Clemens Finger von den Schwedter Hasen (Altersklasse M 20) der Schnellste. Er holte sich dazu auch den Gesamtsieg bei den Männern mit einer Zeit von 1:27:05 Stunden. Platz 2 belegte Lutz Greulich vom ESV Angermünde (M 45), der nach 1:28:17 h ins Ziel kam. Dritter wurde André Neumann von der gastgebenden IG Postheim Templin (M 35) mit einer Laufzeit von 1:28:28 h. Bei den Frauen gewann Gabi Baeuerle (W 50) vom LC Stolpertruppe Berlin e. V. (1:38:48 h) vor Antje Matthiesen vom Lauftreff Bärenbrücke Berlin (W 45/1:40:52 h) und Bettina Börner vom TSV Guthsmuths/LC Stolpertruppe Berlin (W 55/1:43:47 h).

Thoralf Berg von den Schwedter Hasen (M 40) wurde als Gesamtsieger im 10 km-Lauf der Männer geehrt. 38:36 min war seine Siegerzeit. Platz 2 belegte René Kranz (M 30) vom LC RON-HILL Berlin (38:49 min) vor Sven Eugmann aus Templin (M 40/39:52 min). Sarah Güllmeister vom TSV 62 Prenzlau (W 20) holte sich bei den Frauen den Sieg über 10 km. Sie überquerte die Ziellinie nach 47:43 min vor Ulrike Mickein (W 45) von den Schwedter Hasen, die 50:06 min lief und ihrer Vereinskameradin Monika Wulf (W 60/51:44 min).

Schnellste Frau über 6 km wurde Josephine Schütte (w U 18) von Fortuna Schmölln mit einer Zeit von 28:43 min. Platz 2 belegte Lucy Ecchevarria (w U 18) in 30:46 min, und auf Platz 3 kam Emily Prinz (w U 16/alle Fortuna Schmölln) mit einer Zeit von 31:51 min. Bei den Männern siegte über 6 km Dominik Pannwitz aus Leegebruch (m U 16) mit einer Zeit von 24 min vor Lukas Trapp von Victoria Templin (m U 14/26:34 min) und Paul Koppermann (m U 16) von den Angermünder Wieseln (26:52 min).

Lennart Lehmann vom SC Victoria Templin (m U 12) siegte bei den Jüngsten auf der 2 km-Strecke mit einer Zeit von 7:59 min. Hier belegte Moritz Ehrke von Fortuna Schmölln (m U 12) Platz 2 (8:05 min) vor Johannes Hemme (m U 12) von den Angermünder Wieseln (8:55 min). Schnellstes Mädchen über die 2 km war Leandra Schneider von den Angermünder Wieseln (w U 12/9:01 min). Sie gewann vor Annalena Bormeister von Alemania Templin (w U 12/9:02 min) und Rosa Lehmann (w U 10/9:13 min).

Bei den Nordic Walkern waren über 10 km drei Männer vom LC Stolpertruppe Berlin am schnellsten: Jürgen Telschig (1:09:22 h), Volker Siefke (1:23:15 h) und Bernhard Gohlke (1:23:16 h). Ihre Vereinskameradin Regine Lühne absolvierte als schnellste Frau die Strecke in 1:26:08 h. Es folgten Ingrid Herrmann (1:32:53 h) und Renate Schulz (1:37:32 h). Beim Nordic Walking über 6 km waren drei Frauen fast zeitgleich im Ziel: Inge Pederwils (1:09:28 h), Ellen Wagner (1:09:31 h) und Brigitte Marko (1:09:32 h).