Starke Leistungen der Prenzlauer TSV-Läufer

Dennoch wurde der bestens vorbereitete Lübbeseelauf wieder zu einem tollen Wettkampf, nicht zuletzt Dank besten Laufwetters sowie treuer Sponsoren wie der Sparkasse Uckermark, der Stadt Templin, der WOBA Templin und des Ahorn-Seehotels. Für die verschiedenen Altersgruppen waren Distanzen über 20, zehn, sechs und 1,5 Kilometer ausgeschrieben, und auch in diesem Jahr ging es beim Lübbeseelauf wieder um Punkte für die Uckermark-Cup-Wertung. Vier Frauen und zwei Männer waren beim Nordic Walking über zehn Kilometer am Start.

Mit 49 Teilnehmern war der „lange Kanten“ über 20 km auch in diesem Jahr gut besetzt. Hier erwies sich Felix Kuschmierz (M 20) von der gastgebenden IG Postheim Templin bei den Männern klar als der Schnellste und holte sich mit einer Zeit von 1:20:31 h den Pokal. Lutz Finger von den Schwedter Hasen (M 50) wurde Zweiter (1:23:07 h), und Danny Geselle von den Angermünder Wieseln (M 20) belegte Platz 3 (1:26:10 h). Bei den Frauen war über 20 km einmal mehr Sylke Möbius vom TSV 62 Prenzlau (W 45) nicht zu schlagen. Mit einer Zeit von 1:33:26 h verwies sie Sabine Becker (W 40/1:43:13 h) und Ilona Meyer vom SV Turbine Neubrandenburg (W 45/1:50:29 h) auf die Plätze.

Mit 71 Läuferinnen und Läufern am stärksten besetzt war das Starterfeld auf der 10 km-Strecke. Hier siegte Dan Lindemann von den Angermünder Wieseln (männliche Jugend B) mit einer Zeit von 38:38 min recht klar vor Sebastian Dittmer (M 20/40:51 min) und René Kranz vom LC Ron-Hill Berlin (M 30/40:54 min). Bei den Frauen ließ Christin Ehrke vom TSV 62 Prenzlau (W 45) nichts anbrennen und holte sich mit einer Zeit von 46:01 min den Sieg und den Pokal. Platz 2 belegte ihre Vereinskameradin Annett Wolff (W 45/47:08 min). Dritte wurde Heike Sternkiker von den Schwedter Hasen (W 40/48:25 min).

Tom Lutze von Blau-Weiß Schwedt (männliche Schüler A) erwies sich im Feld der 31 Starter auf der Sechs-Kilometer-Strecke mit einer Zeit von 22:46 min als Schnellster. Er verwies Joseph Appel (männliche Jugend A/23:12 min) und Michael Müller (M 40/25:38 min) auf die Plätze. Bei den Frauen holte sich Lucy Ecchevarria von Fortuna Schmölln (weibliche Schüler A) mit einer Siegerzeit von 27:56 min den Pokal. Zweite wurde Josephine Schütte vom TSV 62 Prenzlau (weibliche Schüler A/28:38 min), Dritte Antonia Deutschbein von den Schwedter Hasen (weibliche Schüler A/30:51 min).

Erfreulich, dass beim Lübbeseelauf auch wieder etliche Nachwuchsläufer mehr am Start waren. Auf der 1,5 km-Strecke wollten 29 Mädchen und Jungen diesmal möglichst ganz weit vorn landen. Lukas Trapp von Victoria Templin (männliche Schüler C) und Paul Lehmann (männliche Schüler A) waren am Ende bei den Jungen mit einer Zeit von 6:06 min zeitgleich die Schnellsten. Carl Lucas Zühlke (männliche Schüler C) vom TSV 62 Prenzlau belegte mit einer Zeit von 6:14 min Platz 3. Emma Müller vom TSV 62 Prenzlau (weibliche Schüler D) verwies als Siegerin bei den Mädchen mit einer Zeit von 6:16 min ihre Vereinskameradin Jessica Schütte (weibliche Schüler D/6:23 min) und Hannah Marieke Fraikin von der SG Chemie Erkner (weibliche Schüler C/6:25 min) auf die Plätze.

Bei den Nordic Walkern war Rainer Witzel vom LWV Potsdam über 10 km mit einer Zeit von 1:12:44 h der Schnellste. Angela Aßmann vom ESV Lokomotive Neustrelitz überquerte nach 1:28:03 h als schnellsteWalkerin die Ziellinie.